Übersicht

Aktuelle 
Wandervorschau


Nordic Walking im Schwarzwaldverein


Presseberichte


Nächste Veranstaltungen:


Nordic Walking:
In der Winterzeit, ab 27.09.18, Winterpause
In der Sommerzeit ab 09. April 2018 jeden Montag und Mittwoch 19:00 Uhr Treffpunkt: SWV-Vereinsheim (Torbogen NW-Seite Haus des Gastes)

 

                                                            

               

Wanderung:

                

Wann?

 

Wo/Was?

 

Wie weit?

Strecke:

Gehzeit:

Höhenunterschied:

 

Treffpunkt: 

Busbahnhof BD:  

Bushaltestelle Adlerplatz:

 

Rückkehr:

 

Verpflegung:

 

Kleidung/Sonst.:

 
Fahrpreis/Verkostung

Mitglieder:            Nichtmitglieder: 

 

Anmeldung:

 

 

bis spätestens Freitag, den  02.11. 2018, 12:00 Úhr

Johannis-Apotheke,  Salzstr. 2, Bad Dürrheim

Sabines Schreibstube, Friedrichstr. 3, Bad Dürrheim

 

Organisation und Wanderführer/in:

 

Gäste sind herzlich willkommen!          

         



Wandertips:

Für alle Wanderungen empfehlen wir Rucksackverpflegung mitzunehmen, denn nicht immer können Gaststätten aufgesucht werden.

Ein echter Wanderer sorgt für zweckmäßige Kleidung und nimmt auch ein Verbandspäckchen mit. Für Wanderungen, bei denen die Teilnehmerzahl für den Bus nicht ausreicht, werden Ersatzwanderungen durchgeführt.

Es wird ein kameradschatliches Zusammenbleiben während der Wanderungen erwartet. Wer sich von der Wandergruppe entfernen will oder die Absicht hat, die Wanderung abzukürzen, muss dies dem Wanderführer mitteilen.

Für Unfälle bei Wanderungen oder Besichtigungen usw. haften weder der Schwarzwaldverein, die Ortsgruppe, noch die jeweiligen Wanderführer.

Aktuelles

Pressemitteilung

Okt. 2018

Erlebnisreiche Wanderwoche am Gardasee

Mit einem voll besetzten Bus machten sich Mitglieder des Schwarzwaldvereins Bad Dürrheim und Gäste auf zur diesjährigen Wanderwoche am Gardasee vom 16. bis 22. September.
Ziel der von Karl-Heinz und Marlene Glauch wieder perfekt vorbereiteten Reise war das idyllisch gelegene Städtchen Torbole an der nördlichen  Seespitze. Alle Teilnehmer waren untergebracht im Hotel "Piccolo Mondo". Unterkunft, Service und kulinarische Versorgung waren übereinstimmend sehr gut. Von hier aus starteten an 6 Tagen alle Touren. Je nach Kondition, Lust und Laune konnte man sich entscheiden, ob es eine etwas anspruchsvollere Tagestour mit bis zu 740 Höhenmetern sein durfte oder eher eine leichtere, aber nicht weniger interessante Aktion. Um dies alles zu stemmen, konnte Karl-Heinz Glauch 3 erfahrene Reiseleiterinnen zur Unterstützung gewinnen, die abwechselnd einzelne Touren übernahmen und auf nette und unterhaltsame Weise viel über Land und Leute sowie deren bewegte Geschichte zu erzählen wussten.
Die beeindruckende felsige Höhenformation mit dem Monte Baldo auf der östlichen Seeseite war Ziel mehrerer Wanderungen. An Tag 1 ging es zum "Warm-Up" auf dem Panoramaweg von Busatte über 387 Eisenstufen mit herrlichen Ausblicken hinab nach Tempesto.
Die große Tour am 3. Tag begann mit einer Seilbahnfahrt von Malcesine zur Bergstation des Monte Baldo, auf Saumpfaden hinab zur Malga Trattospino am Scalette–Pass vorbei über den aussichtsreichen Sentiero Ventrar wieder zurück zur Station.
Am 4. Tag führte die Tour mit Karl-Heinz Glauch von Brentino aus auf dem Pilgerweg über mehr als 1000 Steinstufen hinauf nach Spiazzi zur Basilika Madonna della Corona, die wie ein Schwalbennest in die senkrechte Felswand gebaut ist. Der schöne Tag wurde dann noch mit einer Weinprobe bei Bardollino gekrönt.
Tag 5 war als "Relax-Tag" angelegt: Per Schiff ging es mit der Reiseführerin u.a. nach Limone, wo ab dem 17. Jahrhundert im nördlichsten Anbaugebiet der Welt Zitrusfrüchte in steinernen Gewächshäusern bis ins 20.Jahrhundert in größeren Mengen angebaut wurden.
Am Ende des Tages kredenzte die Hotelleitung ein leckeres "Gala-Dinner". Der Abend wurde begleitet von Live-Musik mit Tanz, aber auch vor dem Hotel konnte man an den lauen Spätsommerabenden bei einem Glas "Hugo" noch lange sitzen und sich angenehm unterhalten.
Am 6. Tag führte die Wanderung von Riva del Garda durch das Ledro-Tal auf dem teilweise noch aus österreichischer Zeit stammenden Ponale-Weg, mit phantastischen Ausblicken, hoch zum 600m höher liegenden Ledro-See.
Mit der Heimreise plus Zwischenstopp am Reschensee endeten die wunderschönen Tage. Zur Wanderwoche 2019 geht es vom 16. bis 22. Juni in die schöne Pfalz, hierfür bittet Karl-Heinz Glauch schon jetzt um Voranmeldungen, um optimal planen zu können.

 

Juli 2018

 

Der Schwarzwaldverein bringt alle auf Tour

Schon viele Wanderkilometer haben die Wanderer des Schwarzwaldvereins Bad Dürrheim im Wanderjahr 2018 zurückgelegt. Und ebenso spannende und landschaftlich reizvolle Touren verspricht der Wanderplan für die 2. Jahreshälfte. Da der Monat Juli die wärmsten Temperaturen auf das Thermometer bringt, führt die nächste Tour auf höhere Gipfellagen. Am 29.07. geht es mit Wanderführer Gerhard Wörner zum Pfänder, dem Hausberg von Bregenz. Die Höhenwanderung führt auf aussichtsreichen Pfaden von Scheidegg zum 1.064m hohen Pfänder, wo man mit einem gigantischen Blick über den Bodensee ins greifbare Alpenland belohnt wird. Danach wird den Wanderern die Wahl geboten, entweder mit der Seilbahn ins Tal oder zu Fuß auf Seehöhe zu gelangen.

Gerade schon traditionell findet auch in diesem Jahr wieder eine historische Stadtwanderung mit dem 1. Vorsitzenden des Heimatvereins, Jürgen Kauth, am 12. August statt. Bad Dürrheim ist so reichhaltig an Geschichte, dass Jürgen Kauth noch viele Stadtbegehungen  mit neuen Schwerpunkten durchführen kann.

Am 26.08. zeigt sich der HochAlbPfad Tieringer Hörnle als „hochalpines Wanderparadies“, zählt dieser Pfad doch zum Schönsten, was die Schwäbische Alb Wanderern zu bieten hat. Georg Matheis ist der Organisator dieser Tour.

In nur 45 Minuten Fahrzeit gelangen wir von Bad Dürrheim aus in allerschönste Schwarzwald-Gebiete. Am 9. September führt – abweichend vom Wanderplan - eine Rundwanderung mit Andreas und Annette Scholderer von der Katharinenhöhe beziehungsweise dem Escheck in Schönwald zum Brendturm nach Furtwangen, der auf 1.150 m Höhe liegt.

Die Wanderwoche vom 16.09.-22.09. an den Gardasee ist schon lange ausgebucht, ist sie doch ein ganz besonders Highlight im Wanderjahr des Schwarzwaldvereins. Wieder hat das Ehepaar Glauch ein Reiseprogramm zusammengestellt, das allerschönste Tage in Bella Italia verspricht und den Wanderern genussvolle Wander- und Kulturerlebnisse garantiert.

Das Schwenninger Moos bietet immer wieder Neues. Unter fachkundiger Leitung erfahren die Wanderer von Ewald Weber die Geschichte des Schwenninger Moos am 23.09.

Der Schönbuch, das Naherholungsgebiet für die Region Stuttgart, bietet hohen  Wandergenuss. Lucia und Martin Gerritsen haben für den 07. Oktober eine Wanderstrecke in diesem herrlichen Naturpark ausgewählt.

Wie in jedem Jahr dürfen sich alle wieder auf die Schlachtplattenwanderung im Herbst am 21.10. freuen. Der 1. Vorsitzende des Vereins, Berthold Bury, hat wieder ein kulinarisch besuchenswertes Ziel ausgesucht.

Einmal im Jahr können die Wanderschuhe zu Hause bleiben, wo es dann mit Familie Klar auf Kaffeefahrt geht. Wie immer führt das Ziel ins Blaue und verspricht beste Unterhaltung und Kurzweiligkeit am 4.11.

Neben den aufgeführten Wandertouren gibt es dann noch die monatlichen  Seniorenwanderungen und das Nordic-Walking-Training, das wöchentlich 2-mal stattfindet und um 19 Uhr am Vereinsheim in der Salinenstraße startet.

Alle Wanderrouten werden ausführlich in den verschiedenen Aushangkästen veröffentlicht, diese befinden sich am Vereinsheim in der Salinenstraße, am Gasthaus Krone und im Aushangkasten an der oberen Friedrichstraße. Auch über die homepage des Vereins (www.sv-bd.de) sind die Wanderbeschreibungen ersichtlich und natürlich in Ihrer  Tageszeitung.

Umweltschutz und Nachhaltigkeit kann der Schwarzwaldverein am 11. November mit der Tauschbörse in Einklang bringen. Damit leistet der Verein einen wesentlichen Beitrag, das Müllaufkommen in der Region zu verringern. Die Tauschbörse findet in diesem Jahr letztmalig in der Grund- und Hauptschule BD statt, bevor im kommenden Jahr diese Veranstaltung in das Haus des Bürgers in Bad Dürrheim verlegt wird.

Vielleicht inspiriert Sie liebe Leserinnen und Leser dieser Artikel einmal zu einer Teilnahme an den vielen Veranstaltungen des Schwarzwaldvereins BD.

 

 

 

Pressemitteilung

August 2003 

Nordic-Walking im Schwarzwaldverein

Der Schwarzwaldverein Bad Dürrheim hat diese Lauftechnik des "Nordic-Walking" in sein Programm aufgenommen und bietet jeden Montag und Mittwoch einen Lauftreff ausschließlich für "Nordic-Walker" an. Treffpunkt ist ab  April montags und mittwochs um 19:00 beim Vereinsheim des Schwarzwaldvereins. In der Winterzeit ab 16. Okt.: Winterpause

Diese Form der Lauftechnik ist eine ideale Ergänzung zu den bisher angebotenen Wanderungen und Radtouren. Sie dient zur Verbesserung der Kondition und zur Stärkung der Muskulatur. Alle Altersgruppen können diesen Sport unabhängig von ihrer Ausgangskondition  betreiben. Das Laufen mit Stöcken bietet eine Vielzahl von Vorteilen und ist auch für Personen mit Knie- und Rückenproblemen geeignet.

Die Lauftechnik gleicht der Bewegungsausführung des Skilanglaufes und ist sehr einfach zu erlernen. Nicht nur die Bein-, sondern auch die Oberkörpermuskulatur wird dabei trainiert. Eine Untersuchung in den USA ergab, dass beim Nordic-Walken bis zu 46% mehr Kalorien verbrannt werden und mehr Sauerstoff verbraucht wird als bei normalem Gehen mit gleicher Geschwindigkeit. Durch das Gehen mit Stöcken wird der Bewegungsapparat bis zu 30% entlastet und  Muskelverspannungen im Schulter und Nackenbereich werden gelöst. Nordic-Walking ist das optimale Outdoortraining zur Gewichtsreduktion und um fast die Hälfte effektiver als Walking ohne Stöcke.

Das hügelige Gelände um Bad Dürrheim bietet ideale Voraussetzungen für diese Sportart. Sie benötigen dazu nicht mehr als ein paar für Ihrer Körpergröße passende Stöcke, Walking- , Jogging- oder leichte Trekkingschuhe und leichte, der Witterung angepasste Kleidung.

Nähere Infos erhalten Sie bei: Ewald Weber, Sommerhalde 16, 78073 BD-Hochemmingen, Tel.: 1353, E-Mail: weber.bd@t-online.de 


 

Das vollständige Jahresprogramm kann bei Sabines Schreibstube kostenlos abgeholt werden.